Blog

Das letzte Märzwochenende verbrachten einige Unterwasserwelter*innen wieder im schönen Klostergarten in Ettenheimmünster, indem auch immer das jährliche Unterwasserwelten-Camp stattfindet. Unser Ziel war es, die bevorstehende Freitauchsaison zu eröffnen, sich über laufende Projekte auszutauschen und neuen Ideen freien Lauf zu lassen. Der Samstag begann mit gemeinsamen „Atmen“, einem kleinen Ritual, dass sich bereits im Camp im Sommer etabliert hat. Die Idee dahinter ist es, die erste Zeit des Tages sich selbst zu widmen und mit Yoga-
Vom 19.- 27.1. waren wir auf der BOOT in Düsseldorf. Mit unserem Film „Watermorphosis“ haben wir in der Halle „ Love your ocean“  Unterwasserwelten repräsentiert. „Love your ocean“ ist eine Nachhaltigkeitsinitiative der Deutschen Meeresstiftung mit dem Ziel, den Meeres- und Gewässerschutz in den Fokus zu bringen. In deren Rahmen wurden alle möglichen Organisationen und Projekte zu den Themen Meeresschutz und  Nachhaltigkeit  vorgestellt. Hast du die Unterwasserwelt schon mal durch eine Virtual-Reality-Brille entdeckt? Die Welt der
Schon gewusst? Laut einer Studie aus San Diego, tötet schon ein Zigarettenstummel pro Liter Wasser die Hälfte der darin lebenden Fische.   Wie viele Fische würden durch die gesammelten Zigarettenstummeln beim letzten Dreisam Cleanup wohl sterben?   Es ist ein kleiner Akt, seine eigenen Zigarettenstummel mitzunehmen mit großem Effekt für unsere Natur. Die Natur, die uns alles gibt, was wir letztendlich zum Leben benötigen.       *https://www.biorama.eu/so-toedlich-sind-zigarettenfilter-fuer-die-umwelt/
In einem Kästchen aus Pappe ruhe ich mit meinen Schwestern. Wir sind ein sehr altes Kulturgut, einst nur für Privilegierte, mittlerweile optimiert für den Massengebrauch. In uns, aromatisch und fein getrocknet, befindet sich Tabak, umhüllt von einer Lage aus weichem Papier. Das Ende meiner zylindrischen Form bildet ein Filter aus hartem Schaum. Ich bin eine Zigarette. Gelegentlich öffnet sich die Schachtel, zwei Greifer nähern sich und fischen eine von uns heraus. Langsam verschwinden meine Schwestern.
Tag 10/10 im Unterwasserwelten Camp – Abschied! Am letzten Tag hieß es noch ein letztes Mal gemeinsam unter der schattenspendenden Linde zu frühstücken, das Unterwasserwelten Camp aufzuräumen, die Zelte abzubauen und sich von allen zu verabschieden. Aber natürlich nicht ohne Kontaktdaten auszutauschen und sich zu versichern, dass es ein baldiges Wiedersehen geben wird! Der Termin des Abschlussevents zu dem ALLE eingeladen sind veröffentlichen wir auf unsere Homepage. Wer möchte kann sich auch für den Newsletter