Interview Stina

Stina – Teilnehmerin 2020

Erzähle uns bitte kurz etwas über dich:

„Ich komme aus Hamburg und bin mit Segeln groß geworden. Daher hatte ich auch schon immer eine enge Verbindung zum Wasser. Zurzeit studiere ich Environmental and Sustainability Studies in Lüneburg und interessiere mich viel für Themen, die mit Wasser und der Klimakrise zu tun haben.“

Was fällt dir als erstes ein, wenn du an Unterwasserwelten denkst?

„Ganz viel Liebe für die Menschen die ich kennenlernen durfte.“

Warum hast du dich beworben?

„Ich habe von dem Camp gehört und fand alle Themen, die angesprochen wurden, super interessant. Ich hatte vor allem Lust Menschen, die sich auch so sehr für Wasser begeistern, zu treffen und das Freitauchen zu lernen.“

Was hast du gelernt?

„Freitauchen, ein bisschen Fotografie und vor allem Dinge und Standpunkte nochmal aus anderen Perspektiven zu betrachten und zu erklären. Das meiste habe ich gelernt als ich den anderen Teilnehmer*innen und den Vorträgen zugehört habe. Außerdem habe ich gelernt Dinge etwas mehr loszulassen oder mit weniger Hektik/ langsamer und ruhiger anzugehen.“

Was war deine schönste Erfahrung?

„Puh, es gab so viele!

Eine war, zu sehen, wie in so kurzer Zeit aus fremden Menschen gute Freunde geworden sind. Eine andere wie nah ich den Unterwasserpflanzen und Fischen beim Abtauchen gekommen bin und wie die Außenwelt dabei in den Hintergrund gerückt ist.“

Was hat sich nach bzw. durch das Unterwasserwelten Camp für dich verändert?

„Ich habe neue Freunde gefunden und noch mehr Zuversicht und Motivation bekommen mich für die Unterwasserwelt einzusetzen.“

Beteiligst du dich noch aktiv an Unterwasserwelten? Wenn ja, wie?

„Da ich nicht in Freiburg wohne kann ich leider nicht bei den Aktionen und Projekten vor Ort mitmachen aber ich habe große Lust in den nächsten Jahren noch einmal als Teamerin dabei zu sein und es werden sich bestimmt noch coole Projekte finden, die ich mit dem Unterwasserwelten Netzwerk teilen kann.“

Wenn dich jemand fragen würde, ob er/sie sich für das Unterwasserwelten Camp bewerben soll, was würdest du ihr*m empfehlen?

„Bewirb dich! 😊

Was wünscht du dir für die Zukunft von Unterwasserwelten?

„Weiter in Kontakt zu bleiben und sich gegenseitig immer wieder zu unterstützen und zu inspirieren.“