Ausgelöscht

In einem Kästchen aus Pappe ruhe ich mit meinen Schwestern. Wir sind ein sehr altes Kulturgut, einst nur für Privilegierte, mittlerweile optimiert für den Massengebrauch. In uns, aromatisch und fein getrocknet, befindet sich Tabak, umhüllt von einer Lage aus weichem Papier. Das Ende meiner zylindrischen Form bildet ein Filter aus hartem Schaum.

Ich bin eine Zigarette.

Gelegentlich öffnet sich die Schachtel, zwei Greifer nähern sich und fischen eine von uns heraus. Langsam verschwinden meine Schwestern. Alle sind weg. Allein lege ich mich schräg ins Kästchen, oft werde ich hin und her geworfen. Lange harre ich so aus.

Schließlich öffnet sich die Abdeckung und schwaches, rötlich-orangenes Licht blendet mich, als ich aus dem Kästchen gezogen werde. Ich schwebe in der Luft, als plötzlich ein gleißendes heißes Licht vor mir entflammt. Es rückt näher, näher und näher, bis ich die Hitze nicht mehr aushalte und erglühe. Der Tabak in mir rollt sich zusammen und löst sich in Rauch auf. Die zurückbleibende Asche erlöscht zischend unter mir.

Als nur noch ein kläglicher Rest von mir übrig ist, falle ich und zische beim Aufkommen auf die nasse Kälte. Ich werde hin und her geworfen, bevor ich mich vollsauge und langsam sinke. Zur Ruhe gekommen liege ich auf dem Grund, nur noch ein Schatten meiner selbst.

Der Blick um mich herum zeigt mir, dass ich nicht allein bin. Ich entdecke die Reste von einigen meiner Schwestern, auch entfernte Verwandte sind in der Umgebung verstreut. Blaugrüne Pflanzenstränge erheben sich von dem Grund. Glitzernde Tiere schwimmen und schweben, flitzen und gleiten durch sie hindurch.

Zeit vergeht.

Der Ort verändert sich.

Immer weniger Tiere schwimmen vorbei. Eines fällt regungslos neben mir zu Boden.

Wahrscheinlich war es das Letzte.

– Kathrin Naumann

Kathrin Nauman ist Alumni des Unterwasserwelten Camps 2018. Der Storytelling Workshop im Camp hat sie dazu inspiriert, ihre Kreativität mit Umweltthemen zu kombinieren, um diese literarisch in das Bewusstsein der Menschen zu bringen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.